Trommelwirbel bitte.. | Review

unnamed

(..f├╝r meinen ersten Beitrag hier ­čśŤ ┬á– UND..)

..f├╝r GLAMGLOW Super-Mud Clearing Treatment – DIE Maske der Hollywood Stars, laut Hersteller „ein fortschrittliches Reinigungstreatment f├╝r traumhaft sch├Âne Haut“, die Hautprobleme wie Akne, Mitesser, gro├če Poren, Sch├Ânheitsflecken, eingewachsene H├Ąrchen und Rasurbrand bek├Ąmpfen soll. Nat├╝rlich befreit sie die Haut auch von Fett, Schmutz und Talg, reizt oder trocknet sie nicht aus da sie ja so super sanft ist und zaubert dir ein Gesicht f├╝r das dich Aphrodite t├Âten w├╝rde.

So, und jetzt landen wir mal zur├╝ck auf Planet Erde.

Durch Ebru ( https://www.youtube.com/user/EbruZa ) erfuhr ich von der Existenz dieser gehypten VIP Gesichtsmaske aus den Staaten, hab mir dann sofort alle Erfahrungsberichte auf der Homepage von Douglas durchgelesen und mich nat├╝rlich von den vielen positiven Berichten komplett anfixen lassen. Wie ein hypnotisierter Hamster bin ich also noch in derselben Woche zum Douglas gefahren und hab f├╝r diesen kleinen, wei├čen Tiegel, in dem 34 g „Wundermittel“ enthalten ist 50 Euro hingebl├Ąttert.

 

 

unnamed (1)

Die Verpackung. Sorry, dass ich euch kein Foto vom Inhalt zeigen kann – die Maske ist mir mittlerweile eingetrocknet. :/

 

 

Das erste was ich beim ├ľffnen registriert habe ist die Farbe (ein dunkles grau-gr├╝n Gemisch) und dann der Geruch – auf den ersten Schnupper riecht es meiner Meinung nach nach einer starken Mischung von Minze, Zahnpasta und Benzin. Die Konsistenz ist perfekt (sprich nicht zu fest, nicht zu fl├╝ssig) und l├Ąsst sich mit einem flachen Foundationpinsel geschmeidig auf dem gereinigten Gesicht verteilen (logischerweise nicht auf offene Stellen, versteh nicht wieso man das extra noch erw├Ąhnen muss im Anwendungstext). Anfangs war ich mir nicht sicher ob das Gesicht daf├╝r angefeuchtet oder trocken sein muss – ich jedenfalls hab mich letztendlich f├╝r die goldene Mitte entschieden, dh. ein Gesicht das sanft mit einem Kosmetiktuch trocken getupft wurde. Schon bei den ersten Pinselklatschern ins Gesicht f├Ąllt einem auf dass man keine Trant├╝te sein darf beim Auftragen, da die Maske sehr schnell eintrocknet. Aus dem nassen dunkelgr├╝n wird ein helles, gr├Ąuliches T├╝rkis und ihr f├╝hlt euch f├╝r die n├Ąchsten paar Minuten als w├╝rdet ihr Hanibal Lecter’s Maske tragen. Ihr werdet auch „kleine, h├Ąrtere St├╝ckchen“ im Gesicht kleben haben, bei denen mich meine Fantasie denken l├Ąsst es handle sich um Pflanzenbl├Ątterchen, die in den Inhaltstoffen enthalten sind.

Ach, bleiben wir jetzt mal bei den Inhaltstoffen, da es vielleicht noch so Menschen wie mich gibt, die gerne wissen wollen was f├╝r eine fabrizierte „Pampe“ man sich da gerade ins Gesicht klatscht. Im Fall GlamGlow Maske w├╝rde ich euch das wirklich empfehlen, da es hier auch um paar Sachen geht die negativen Einfluss auf eure Haut haben k├Ânnten..

 

 

GlamGlow – Au├čen hui, innen pfui?

 

Das erste was ich mir schon beim Lesen der ersten paar Begriffe gedacht habe war: „WAT?“ Aber Google sei Dank konnte ich dann doch jedes noch so komplizierte und unbekannte Wort entziffern bzw. f├╝r solche Menschen wie mich ├╝bersetzen, die im Chemieunterricht eher mit System of a Down h├Âren besch├Ąftigt waren und kein Lateingott sind. So wurde aus Kaolin wei├če Tonerde, aus Glycyrrhiza Glabra Lakritze und aus Hedera Helix Efeu. Und jetzt mal ganz ehrlich: Muss man eine Gurke unbedingt Cucumis Sativus Fruit Extract nennen?

Weitere ├╝bersetzte und sch├Ân klingende Zutaten sind blauer Eukalyptus, Holzkohle, Aloe barbadensis, Pfefferminz├Âl, Kamille, Ringelblume, Beinwell (auch eine Pflanze, mir bis dato unbekannt) und dann kommt eine Reihe von S├Ąuren wie z.B. Mandel- oder Milchs├Ąure und Acelains├Ąuren, die besonders gegen Akne und Rosazea wirksam sein sollen.

Weniger coole Sachen sind dann nat├╝rlich die ganzen Chemikalien, die von der pseudog├Âttlichen Menschenhand erschaffen wurden um die Welt der Kosmetik, Medizin und Lebensmittel noch besser (?) zu machen.

Erstes Beispiel daf├╝r ist Xanthan – ein Verdickungs- und Geliermittel, das auch f├╝r die Herstellung von Ketchup und Dressing verwendet wird oder Maltodextrin, ein Kohlenhydratengemisch das auch als Powerzutat f├╝r diverse Di├Ąt- und Ausdauersportprodukte bekannt ist. Oxide (Eisen mit Sauerstoff), L├Âsungs- und Feuchthaltemittel und Parabene sollte man in der GlamGlow Maske auch herzlich begr├╝├čen.

Parabene war oder ist immer noch ein leicht kitzeliges Thema in der Welt der Wissenschaftler, ein Alternativmediziner dagegen denkt nicht lange nach und bewaffnet sich sofort mit Fackel und Mistgabel dagegen und Hallelujah – in der GlamGlow befinden sich gleich f├╝nf davon. Es handelt sich hier um Konservierungsstoffe die f├╝r bessere Haltbarkeit der Pflegeprodukte zust├Ąndig sind. So grob gesehen eine akzeptable Sache, doch 2004 hatten Parabene ihren nicht gerade positiven, medialen Durchbruch: Britische Wissenschaftler warnten vor parabenen Deodorants, da sie Brustkrebs und Allergien verursachen k├Ânnen. Dieses wurde jedoch von der EU Kommission dementiert und aktuell ist die Verwendung der Parabene (beschr├Ąnkt) zul├Ąssig. Doch einige sollte man immer noch „wegen der unvollst├Ąndigen Datenlage“ meiden, wie zum Beispiel Isobutylparaben – das auch in unserer GlamGlow Maske zu finden ist. Nicht gut.

Besorgniserregender sind die zwei letzten Zutaten im GlamGlow Rezept: Methylisothiazolinon und Chlormethylisothiazolinon (wer liest dich das schon durch??), die nichts anderes als Biozide sind (bios – Leben und caedere – t├Âten, und das sagt schon alles) ->┬á sie werden zum Abt├Âten aller Schadorganismen verwendet. Man findet sie somit in Desinfektionsmitteln und Rattengiften, aber in der Kosmetik sind sie anscheinend auch notwendig da sie durch das Abt├Âten der Mikroben (Bakterien, Pilze) auch f├╝r eine l├Ąngere Haltbarkeit und bessere Qualit├Ąt der Produkte sorgen. Au├čer in der Kosmetik und Haushalts- und Industriereinigern finden sie ihr Zuhause auch in Schmiermitteln, Lacken, Klebstoffen, Dichtungen… Als Laie ├╝berlegt da man sich schon zweimal bevor man eine Gesichtsmaske mit diesen zwei Inhaltsstoffen benutzen will, oder? Ich zumindest frage mich ob so etwas – auch wenn die Produktion aus gesetzlicher Sicht legal ist – wirklich zu 100% gut f├╝r meine Haut ist? Das muss wohl jeder f├╝r sich entscheiden ob er sich das antun will oder nicht, der Verband der europ├Ąischen Kosmetik-Industrie empfiehlt es jedenfalls nicht.

(Btw: 2% der Bev├Âlkerung reagiert allergisch auf das Gemisch von Methylisothiazolinon und Chlormethylisothiazolinon… und das wird von den lieben GlamGlow – Machern nat├╝rlich nie erw├Ąhnt)

 

 

„In der Welt der Reichen und Sch├Ânen“

 

Es wird empfohlen die Maske zwischen f├╝nf und f├╝nfzehn Minuten am Gesicht „arbeiten zu lassen“. Ein Kribbeln oder Brennen habe ich dabei nie gesp├╝rt. W├Ąhrenddessen kann sich Frau ja mit leichter Musik im Hintergrund zur├╝cklehnen und sich f├╝r die paar Minuten einbilden man ist in der Welt der „Reichen und Sch├Ânen“ angekommen. Sp├Ątestens f├╝nfzehn Minuten sp├Ąter holt einen die Realit├Ąt wieder ein, wenn man sich den eingetrockneten Luxus aus dem Gesicht waschen muss und man sich im Spiegel sieht. „W├Ąhh?!“ wird wohl die erste Reaktion sein, denn es scheint so als h├Ątte die Maske wirklich den ganzen „Dreck“ aus der Haut und den Poren rausgesaugt und dabei unsch├Âne fettvergewaltigte Stellen hinterlassen – besonders um den Nasenbereich herum. Das Gesicht wird mit lauwarmen Wasser gewaschen und zum Vorschein kommt eine quietschsaubere, super mattierte und leicht angespannte Haut. Nat├╝rlich ist sie dann auch etwas ger├Âtet, aber das sollte kein Drama sein nach einer intensiveren Gesichtsbehandlung.

 

 

Das Beautylinski’sche Fazit:

Ich mach es kurz und schmerzlos: Nach ausgiebiger Benutzung und Testen w├╝rde ich diese GlamGlow, superdupergeileblabla Maske nicht nochmal kaufen. Sie ist wahrscheinlich noch halbwegs akzeptabel f├╝r super fettige/├Âlige Haut, da sie ja meine Mischhaut ganz sch├Ân ausgetrocknet hat (und eigentlich ist sie ja f├╝r normale Haut gedacht, st├Âhn). Was ich best├Ątigen kann ist dass ich nach der Anwendung das Gef├╝hl habe meine Haut ist sehr gut gereinigt.. aber brauch ich daf├╝r wirklich ein kleines Tiegelchen f├╝r 50 Euro? N├Â. Das schafft auch eine halbwegs gute Gesichtsmaske aus der Drogerie. Meine Meinung!

Was das von der Gesichtspflegewelt fast schon ausgelutschte Versprechen von einer „makellosen und porenlosen Haut“ angeht kann ich nur sagen: Danke, verarschen kann ich mich auch selber. Dieses Produkt ist einfach nicht dieses heilige Wundermittel, dass ich naives Ding mir zugegeben ma├čen erhofft habe.. VIELLEICHT haben ja die ganzen kommentierenden Tanten durch diese Maske einen strahlenden Disneyprinzessin – Teint bekommen, ich aber nicht. Ganz im Gegenteil: Seit paar Wochen zickt meine Haut rum schlimmer als eine Diva ohne Snickers. Wenn ihr wirklich Hautprobleme habt, geht lieber zu einem guten Hautarzt und kauft euch f├╝r das Geld hautfreundlichere und wahrscheinlich auch wirksamere Produkte als diese m├Âchtegern Supermaske.

Wie ihr sicher vermuten k├Ânnt bin ich auch kein Fan von so einigen Inhaltstoffen, auch wenn das jetzt einige f├╝r ├╝bertrieben halten k├Ânnten. Mir ist so etwas halt nicht egal und ich bin mir sicher, dass ich meinem Dr. Hauschka nicht mehr so schnell fremdgehen werde. (:

 

Danke f├╝rs Lesen,

Beautylinski

Related Articles