Wenn Frau im Shopping Center mal kurz schauen geht..

lalabi 228

Wir kennen ja alle dieses Frauenproblem Nr. 1: Eigentlich braucht man ja nichts und will nur mal „kurz schauen“ und plötzlich wiegt die Handtasche eine Tonne, man ist überglücklich wegen der Ausbeute und könnte die ganze Welt umarmen! So fühlte ich mich heute nach meinem „Ich geh mal nur kurz schauen“ – Trip und deswegen zeige ich euch auch in was für Gegenstände mich heute verführt haben.

 

Zuerst ging ich zum Müller, da sich mein Duschgel und Shampoo in der Wohnung meines Freundes dem Ende neigten (Frau kann ja uuunmöglich die Duschsachen vom Freund benutzen, rofl..) und dort entschloss ich mich erst mal für die „One ginger morning“ Duschcreme von Treacle Moon. Dieses Produkt wird ja schon seit gefühlten hundert Jahren auf YouTube gehypt und ich habe auch schon paar mal daran geschnuppert – aber keine Ahnung wieso ich ausgerechnet heute SO begeistert davon war, dass ich es um jeden Preis haben wollte.. Vielleicht tickt mein Geruchsnerv im Sommer anders? Oder es sind die Hormone, die sind ja gewöhnlich bei uns Frauen für alles verantwortlich. Wie auch immer.. Diese Duschcreme riecht göttlich nach Limette – ein bisschen süßer, aber kein widerlicher, künstlicher Duft, sondern wie ein frisch gemachter Caipirinha. Love it und freu mich schon es auszuprobieren! Ach ja, fast hätte ich weitere Pluspunkte vergessen – es ist ein veganes Produkt und ohne Silikone und Parabene! :) Der Preis ist auch akzeptabel: 4,99 Euro für 500 ml.

P.s.: Die Duschcreme ist knallgrün, die blöde Kamera wollte es aber gräulicher aufschnappen. -.-

lalabi 225

„Aufgewacht Prinzessin und raus aus den Federn… ich strecke mich, gähne ins Kissen und hasche nach dem Traum… voll Neugier auf dem Tag.“

 

Dann dackelte ich in die Shampoo Abteilung auf der Suche nach diesem einen Rosen Shampoo von Herbal Essence, den sie leider Gottes nicht hatten (*dramatische Musik*), also dachte ich mir ich gehe zum Primark, da ich da ein anderes Shampoo gesehen habe, das meine Kaufseele beruhigen würde – das „Argan Oil from Morocco“ Repairing Shampoo von Hask. Außerdem brauchte ich noch einen kleineren Haardonut (da es mit meinem großen aussah als ich hätte ich einen zweiten Kopf) und dazu passende Haargummis. Ich fand alles außer dem Shampoo. Also ich fand es schon, aber es gab nur eine Sorte und ich wusste, dass es z.B. im Bipa noch zwei weitere Sorten gab und an denen wollte ich auch schnuppern.

lalabi 232

Haardonut: 1,50 Euro. Haargummis: 1,00 Euro. Läuft.

 

Also ging es weiter zum Bipa (Zwischenstation Reformhaus, aber macht kein Sinn hier ’ne Packung Reis zu zeigen.. Hm, obwohl: Es ist der beste Reis, den ich jemals gegessen hab, aber egaal) und da fand ich mein neues Lieblingsshampoo:

lalabi 226

 

 

Wie bereits erwähnt, es geht um das Argan Oil – Bliblablubb Shampoo, dessen Duft mir letztendlich doch am besten gefallen hat. Ich kann den Duft nicht einmal beschreiben (wahrscheinlich weil ich zum ersten Mal an Arganöl rieche :D), aber es geht gaanz leicht in die Richtung der gekauften „one ginger morning“ Duschcreme, was so einem „Shampoo und Duschgel dürfen nicht zu unterschiedlich riechen“ – Freak wie mir noch besser gefällt. Die anderen zwei Sorten sind Macadamia- und Monoi Oil und preislich liegen sie alle bei 5,49 Euro bei 355 ml. Mein Shampoo ist für trockenes, strapaziertes und coloriertes Haar (wird schon nicht rumzicken bei meinen nie gefärbten Haaren?), „ohne Sulfate, Parabene, Phthalate (was auch immer du bist), Gluten, Alkohol und künstliche Farbstoffe“ und verspricht besonders sanft zu sein und das Haar zu kräftigen und regenerieren. Mal gucken. Ich werde es wahrscheinlich nur hassen, wenn mir davon alle Haare ausfallen sollten, da ich nicht so pingelig bin wenn es um Haarprodukte geht.

 

Nach einem kurzen Aufenthalt im Merkur, d.h. nun auch mit einem Beutel voller Essen vollgepackt, hätte ich nach Hause gehen können. Wenn da nicht der TK Maxx in der Nähe wäre und mich mit Meerjungfrauengesang zu sich rufen würde. Ich stöberte mich da durch die Handtaschen weiter Richtung Sonnenbrillen (mit Hoffnung doch nichts zu finden, da meine Bankomatkarte schon laut aufheulen würde) und dann sah ich SIE. Die Sonnenbrille von Vivienne Westwood (geheiligt werde dein Name) und das für nur 30 Euro (statt 170)!!! Und das auch noch mit dazu passendem und super geilem Etui!! Aaah, am liebsten hätte ich wie eine ausgebrochene Verrückte durch den ganzen Laden getanzt als ich das gesehen hab, haha.. vor lauter Freude und Euphorie hätt‘ ich fast meine eigene Ray Ban da vergessen (zum Glück war da eine nicht kleptomanisch veranlagte Kundin, die mich darauf hinwies). Eigentlich war es eh unnötig die Vivienne Westwood anzuprobieren, ich hätte sie so oder so gekauft 😀 Sie ist relativ groß und bedeckt somit viel vom Gesicht – was mir sehr gut gefällt, da ich in letzter Zeit oft ungeschminkt aus dem Haus gehe und dann froh bin, wenn man das halbe Gesicht nicht sieht löl.. & hier ist sie, meine neue, heiß geliebte Pornobrille:

 

lalabi 228

Wehe jemand äußerst sich negativ über meine Ninja Turtles – Chillhose, haha!

lalabi 230

lalabi 229

Sieht man hier nicht so gut, aber das Gestell hat ein leichtes Leopardenmuster :)

 

Nur war die Kaufseele befriedigt (obwohl sie davor noch mit dem Verstand am kämpfen war sich noch einen Poncho zu kaufen und verloren hat) und ich konnte hyperaktiv-glücklich nach Hause gehen. ^.^

 

Aja, fast vergessen.. Diese zwei Beautylinski – „All time favorites“ kamen noch im Müller dazu:

lalabi 227

Feuchtigkeitsspendende Reinigungstücher von Neutrogena für 3,19 Euro. Hab es schon mal in einem anderen Beitrag geschrieben: Kein Reinigungstuch entfernt bei mir das Make-up so sanft und schonend wie diese. :)

 

lalabi 233

Für mich die beste Maske für trockene Haut. – die Salthouse Maske mit Gurkenextrakten, Aloe Vera und Mineralien aus dem Toten Meer. Die Haut ist danach sichtbar weicher und „saftiger“ (ihr hoffe ihr versteht was ich meine :D). 1,25 Euro für zwei Anwendungen.

 

 

und FAST hätte ich mir das „All about Eve“ Parfum von Joop gekauft, da es mich mit seinem super schönen Apfelduft total an meine Heimat erinnert hat.. Ein weiterer „Shopping City“ Besuch steht also bald an und höchstwahrscheinlich heißt es dann wieder: „Ach, ich schau jetzt noch kurz was es sonst noch gibt…“, hihi..

 

*winke, winke*